Fankhauser holt Bronze bei ÖM am Berg

Fankhauser holt Bronze bei ÖM am Berg

Die Wiesbauer Rad-Bundesliga kehrt nach längerer Pause zurück, so wurde beim 8. Einsatz Österreichs Bergkönig gesucht. Mit neutralisiertem Start in St.Kanzian am Klopeiner See ging es für das Fahrerfeld über 35,9km in Richtung Eisenkapplerhütte auf 1555 Meter Seehöhe. Alleine der Schlussanstieg am Hochobir von 13,2km Länge und einer durchschnittlichen Steigung von 7,3% hatte es in sich. Dort wurde auch mit Stephan Rabitsch (Felbermayr Simplon Wels) der heutige Sieger auserkoren. Zweiter wurde Hermann Pernsteiner (Team Centurion Vaude) und dritter der ebenfalls für Simplon Wels fahrende Kroate Matija Kvasina. Clemens Fankhauser von Hrinkow Advarics Cycleang wird starker 4., Sebastian Baldauf landet auf Platz 7.

In der österreichischen Meisterschaft holt Fankhauser somit Bronze. Auch in der Teamwertung konnte Hrinkow Advarics einen Platz gut machen und liegt nun auf dem 5.Rang.

Nächste Woche, am 30.8., wird mit dem UCI Rennen Zagreb-Novo Mesto die Rad-Bundesliga fortgeführt, ehe am Sonntag den 6.September ein 190km langes Straßenrennen bei den 19. Schwazer Radsporttagen das Finale bildet.