Graf kämpft bei Bahn WM um Edelmetall

Graf kämpft bei Bahn WM um Edelmetall

Kommende Woche, vom 28. Februar bis zum 4. März, finden die 108. UCI Bahn Weltmeisterschaften im niederländischen Apeldoorn statt. Bereits 2011 war das Velodrom Schauplatz der WM Titelkämpfe, für Hrinkow Advarics Bahncrack Andreas Graf also kein unbekanntes Pflaster mehr. Schon damals konnte das Duo Graf und Müller einen 8. Platz im Madison einfahren. Die frisch gebackenen Gesamtweltcupsieger und Europameister im Jahr 2014 werden auch im Scratch und im Punktefahren zu sehen sein.

„Die Ziele bei einer WM sind klar definiert, es zählt nur das Podest. Neben dem Madison Bewerb, rechne ich mir auch im Punktefahren ein gutes Ergebnis aus“, so der Vize-Weltmeister von 2016.

Seit Wochen bereitet sich das Duo auf Mallorca vor, von dort geht es auch direkt zur Weltmeisterschaft.

Nach der WM ist vor der Straße

Andreas Graf wird direkt nach der Weltmeisterschaft zu seinen Teamkollegen von Hrinkow Advarics Cycleang stoßen und mit der Tour de Taiwan (UCI 2.1) die Straßensaison eröffnen.