Hofer beim Straßenrennen in Baku auf Platz 54

Hofer beim Straßenrennen in Baku auf Platz 54

im Rahmen der Europaspiele in Baku ging heute das Straßenrennen über 215km über die Bühne. Bei extrem heißen Temperaturen und starkem Wind mussten 6 kurze Runden mit 12,8km und anschließend 10 größere Runden à 13,9km bewältigt werden. Der Hrinkow Advarics Cycleang Profi Andreas Hofer fuhr dabei ein beherztes Rennen, konnte lange mit der Spitze mitfahren und erreichte am Ende einen 54. Platz. Sein National-Teamkollege Jan Sokol wurde 52.
Bereits in der ersten Runde bildete sich eine 20 Mann starke Spitzengruppe ohne österreichische Beteiligung. Diese wurde von Runde zu Runde immer kleiner, ehe sie sich völlig auflöste. In einer Kopfsteinpflasterpassage in Runde 12 wurde es anschließend ernst und die Spitzenteams machten enormes Tempo. In dieser heißen Phase des Rennens mussten die beiden Österreicher dem hohem Tempo Tribut zollen und die Spitze ziehen lassen.
„Für uns war es ab da an wichtig unser eigenes Tempo zu fahren, um das Rennen beenden zu können“, so der Niederösterreicher Andi Hofer.

Foto (c) ÖOC/gepa