Platz 11 bei Europe Tour Rennen

Platz 11 bei Europe Tour Rennen

Team Hrinkow Advarics Cycleang kämpfte heute beim Europe Tour UCI Kat. 1.1 Rennen „Velothon Stockholm“ in Schweden um eine Top Platzierung. Bekanntlich hat der internationale Radsportverband im Jahr 2013 die „UCI Velothon Majors“ ins Leben gerufen, eine globale Rennserie mit insgesamt 8 Stationen, darunter Städte wie Wien, Stockholm oder London. Auch wenn im heurigen Jahr das für den 20. September geplante Velothon Vienna abgesagt wurde, so stehen diese Veranstaltungen im Zeichen von großen Radsportfesten denn neben einem Eliterennen werden immer Wettkämpfe für Hobbyfahrer oder Amateure angeboten.

Nach den erfolgreichen letzten Tagen mit zwei Staatsmeistertiteln auf der Bahn, zeigte Hrinkow Advarics Cycleang erneut eine starke Vorstellung. Dabei hatte bereits zu Beginn ein Mann schwer zu kämpfen. „Ausgerechnet zu dem Zeitpunkt, wo das Rennen extrem schnell war, hatte Benetseder Hinterraddefekt. Er musste extrem viel investieren, um wieder ans Feld aufschließen zu können“, so der sportliche Leiter Uli Öhlböck. Im Feld angekommen, platzte wenig später das Vorderrad. Dies ging jedoch problemlos über die Bühne. Nach 40 Kilometer löste sich eine 4 Mann starke Spitzengruppe, die jedoch 10 Kilometer vor dem Ziel wieder gestellt werden konnte. Marko Kump (Adria Mobil) hatte im technisch anspruchsvollen Finale die schnellsten Beine und holte den Sieg vor Daniel Hoelgaard (Team Joker) und Grzegorz Stepniak (CCC Sprandi Polkowice). Andreas Hofer belegte Platz 11, sammelt damit wertvolle UCI Punkte und wird bester Österreicher.

Morgen Mittag wird sich die Hrinkow Equipe wieder auf den Heimweg begeben, ehe die Reise weitergeht nach Sebnitz wo erneut ein Europe Tour Einsatz am Programm steht. Anschließend gehen am 3.Oktober in Klein Engersdorf die österreichischen Meisterschaften Kriterium über die Bühne.