Hrinkow bei Tour de Taiwan im GC auf Platz 7

Hrinkow bei Tour de Taiwan im GC auf Platz 7

Hrinkow Advarics Cycleang hält auch auf der zweiten Etappe der Tour de Taiwan das Gesamtklassement offen. Bei sonnigen 25 Grad startete der Tour-Tross in die 3km lange Neutralisation, ehe ab Kilometer 7 die ersten Attacken folgten. Bereits zuvor beim Teammeeting war klar, dass sich Jungmanager Dominik Hrinkow nach dem gestrigen Höllenritt etwas schonen wird, der Rest der Mannschaft sich aber angriffslustig präsentiert. Ab Kilometer 24 dann die erste Vorentscheidung – der spätere Etappensieger Stepan Astafyev (Vino 4ever SKO) setzt sich Solo vom Rest des Feldes ab. Schnell vergrößert sich sein Vorsprung auf gut 2 Minuten und 40 Sekunden. Während das Tempo im Feld von den Sprinterteams kontrolliert wird, hat die Spitze bei der ersten Bergwertung bereits einen Vorsprung von 6’15“. United Healthcare versucht daraufhin die Lücke zu verkleinern und das Feld zerfällt in kleine Gruppen. Auch die beiden bergstarken Hrinkow Fahrer Sebastian Baldauf und Florian Gaugl präsentierten sich am zweiten Anstieg sehr stark. Einen Vorsprung von 2 Minuten und 26 Sekunden rettete der Kasache ins Ziel, ehe ein kompaktes Feld heranbrauste und sich die restlichen Podestplätze in einem Massensprint ausmachte. Platz 2 geht an den Italiener Marco Canola (United Healthcare) vor dem Australier Jason Lowndes (Drapac).
Im Gesamtklassement liegt Dominik Hrinkow nun auf einem sehr guten 7. Platz (+1:47). Andreas Hofer liegt auf Platz 26 (+2:42).

Fotocredit: Ranking Helemts