Hrinkow City-Kriterium: Pickelhartes Pflaster für schnelle Beine

Hrinkow City-Kriterium: Pickelhartes Pflaster für schnelle Beine

Bei der Jubiläumsauflage des Mountainbike-Spektakels in der Steyrer Altstadt will Staßenprofi Dominik Hrinkow seinen Titel verteidigen

 

Zum bereits 20. Mal schickt Organisator Alexander Hrinkow heuer ein hochkarätiges Feld einiger der besten Mountainbiker Österreichs in packende Rad-an-Rad-Duelle mit einer Auswahl seiner Straßenprofis aus dem Hrinkow Advarics Cycleang Team. Hausherr Dominik Hrinkow will dabei am Samstag, 27. Mai, ab 18 Uhr seinen im Vorjahr erstmals erworbenen Titel beim Steyrer City-Kriterium über fünfzehn mal 1,2 Kilometer auf dem pickelharten, historisch gewachsenen Kopfsteinpflaster am Zusammenfluss von Enns und Steyr verteidigen. „Wenn du an diesem Tag nicht richtig gute, schnelle Beine hast, dann siehst du auch einmal ganz rasch ganz alt aus“, sagt der Kapitän des Profiradteams aus Steyr.

Der 28-Jährige hat im Vorjahr nach einem 2. und einem 3. Platz bei seinen bisherigen Antreten in einem spektakulären Rennen erstmals seinen Premieren-Heimsieg vor dem Steirer Ex-Sieger Wolfgang Krenn und seinem Teamkollegen Josef Benetseder geschafft. Diesen Husarenritt zu wiederholen, wird enorm schwer, weiß Vater und Organisator Alexander Hrinkow: „Ein City-Kriterium ist eine brutale Sache für jeden Fahrer. Du fährst da nicht nur gegen ein hochkarätiges, sieghungriges Starterfeld, sondern auf dem engen, an einigen Passagen nicht ungefährlichen Stadtkurs auch gegen den eigenen Schweinehund.“

Für die Sicherheit in den engen Gassen der Steyrer Altstadt hat das OK-Team mit seinen rund 50 Helfern dennoch bestmöglich gesorgt. Begeistert davon sind Jahr für Jahr nicht nur die Fahrer im Eliterennen, den Nachwuchs- und Hobbyklassen sowie beim abschließenden Promirennen, sondern auch bis zu 4000 Fans, die entlang der Strecke eine im Mountainbikesport so nicht gekannte Stimmung erzeugen.

Apropos Promirennen: Hier geht es zwar ebenso um sportlichen Ehrgeiz, allerdings garantieren die Sportstars von einst, Societygrößen von heute und lokale Prominente vor allem dafür, dass unenetwegt auch der passende Schmäh läuft. Stammgäste dabei sind alte Bekannte wie Ex-Weltmeister Hannes Trinkl, Olympiasieger Christian Hoffmann oder die leider allzu oft verletzte Steyrer Alpin-Speedhoffnung Thomas Mayrpeter.

 

Das Jubiläums-City-Kriterium beginnt am Samstag, 27. Mai, kurz nach 18 Uhr mit den Nachwuchsklasse, ab 18.50 Uhr folgen Elite, U23, Junioren, Masters und die Sportklasse, krönender Abschluss ab ca 19.40 Uhr ist das Promirennen.