Kepplinger fährt in Königswiesen auf Rang 3!

Kepplinger fährt in Königswiesen auf Rang 3!

Nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wurde das Finale der ÖRV-Radliga bei der 2. Mühlviertel Hügelwelt Classic ausgetragen. Der schwere Kurs über 121 km mit über 2000 Höhenmeter bot einen sehenswerten Showdown. Bereits in Runde 1 machte sich Stefan Kolb mit 3 weiteren Fluchtgefährten auf und davon. Das Quartett konnte einen Vorsprung von bis zu 2:30 min rausfahren. Erst in der vorletzten Runde setzte das Hauptfeld nach. Riccardo Zoidl (Felbermayr Simplon Wels), Felix Engelhardt (Tirol KTM Cycling Team) und Rainer Kepplinger von Hrinkow Advarics Cycleang waren im Anschluss die 3 Protagonisten, die sich den Sieg ausfahren sollten und erreichten in dieser Reihenfolge auch das Ziel in Königswiesen.

Mit einem guten Sprint in der Verfolgergruppe klassierte sich Timon Loderer auf Rang 7 und komplettierte so einen mannschaftlich starken Auftritt.

In der ÖRV-Radliga Mannschaftswertung belegte Hrinkow Advarics Cycleang den hervorragenden 3. Rang. Durch die Abwesenheit von Marvin Hammerschmid (krank) und Jonas Rapp (EM Einsatz für den BDR) musste man in der Einzelwertung ein paar Ränge abgeben. Mit Timon Loderer auf Rang 7, Rainer Kepplinger auf Rang 10 (in seiner ersten Profisaison), Jonas Rapp auf Rang 12 und Marvin Hammerschmid auf Rang 13 konnte man dennoch hervorragende Ergebnisse im Gesamtklassement einfahren.

Kolb beim Kriterium auf Rang 2

Im Vorlauf zum Bundesliga Finale der Herren wurde gestern Abend ein Kriterium ausgetragen. Auf einer leicht hügeligen Strecke über 25 Runden zu je 1450 Meter, sowie zum Teil strömenden Regen, fuhren sich die Profis heiße Rad-an-Rad Duelle aus. Stefan Kolb erreichte einen starken 2. Platz.

Auch das Nachwuchsprojekt der Hrinkow Bike Akademie powered by Raiffeisen trug erste Früchte. Maximilian Huber verpasste in der U15 das Podest nur knapp und fuhr auf Rang 5. In der U17 lies Valentin Poschacher ein Ausrufezeichen zurück. Er belegte Rang 6.

Teamchef feiert 60. Geburtstag

Das Team Hrinkow Advarics Cycleang wünscht Alexander Hrinkow das Allerbeste zu seinem 60. Geburtstag. Trotz der runden Feierlichkeiten ließ es sich unser Teamchef nicht nehmen, am Renntag vor Ort zu sein und seine Schützlinge zu betreuen. Bleib fit und gesund!