Paulus ergreift bei Österreich Rundfahrt die Flucht nach vorne

Paulus ergreift bei Österreich Rundfahrt die Flucht nach vorne

Dennis Paulus setzte die gestrige Ankündigung des sportlichen Leiters Josef Benetseder heute in die Tat um. Gemeinsam mit Marcel Neuhauser (FSW), Patryk Stosz (CCC), Helmut Trettwer (WSA) und Sebastian Schönberger (TIR) attackierte der Tiroler auf der zweiten Etappe der Österreich Rundfahrt. Vom Ferry Dusika Stadion ging es über 199,6km und 1389 Höhenmeter nach Pöggstall im südlichen Teil des Waldviertels. Als das Rennen nach der Neutralisation freigegeben wurde, machten sich die 5 Fahrer aus dem Staub und wurden erst am schwierigen Schlussstück wieder gestellt.

In Pöggstall ging es dann zur Sache. 3 schwere Runden zu je 13,5 Kilometer mussten bewältigt werden. Den Fahrern stellten sich Rampen von bis zu 20% auf, ehe der Niederländer Tom Jelte Slagter im Dress von Cannondale Drapac zur entscheidenden Attacke setzte und das Rennen in Klassikermanier für sich entscheiden konnte. Zweiter wurde Mekseb Debesay (Dimension Data) vor Miguel Lopez (Astana Pro Team).

Das gelbe Trikot konnte Sep Vanmarcke (Cannondale Drapac) erfolgreich verteidigen und sicherte sich mit seinem heutigen fünften Platz auch die Führung um das grüne Punktetrikot. Stephan Rabitsch (FSW) verteidigte zudem das Bergtrikot und schlüpfte auch ins rote Trikot des besten Österreichers.

Die morgige 3. Etappe führt uns ins heimische Oberösterreich mit Start in Wieselburg und Ziel in Altheim.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone