Platz 3 für Jonas Rapp im Mühlviertel!

Platz 3 für Jonas Rapp im Mühlviertel!

Das malerische Mühlviertler Hügelland war heute Scharfrichter für viele Teilnehmer der zweiten Etappe der Oberösterreich-Rundfahrt (UCI 2.2). Nachdem das Feld auf den ersten 40 Kilometern im Eferdinger Becken keine Gruppe gehen lies, wurde zwischen Walding und Gramastetten die erste Selektion herbeigeführt. Vor allem jene Fahrer die gestern viel Arbeit verrichten mussten, fanden sich prompt im Gruppetto wieder. Nicht weniger als 7 Fahrer konnten sich bei diesem Anstieg vom Rest des Feldes absetzen. Jonas Rapp (Hrinkow Advarics Cycleang) und 19 weitere Fahrer, mit allen Favoriten auf den Gesamtsieg, nahmen die Verfolgung auf. Der spätere Sieger Michal Schlegel (Elkov – Kasper) und Riccardo Zoidl (Felbermayr Simplon Wels) lösten ich aus der Verfolgergruppe und konnten innerhalb weniger Minuten auf die Spitze aufschließen. Als diese Gruppe bereits einen Vorsprung von etwas mehr als 2 Minuten hatte, schien das Rennen gelaufen zu sein.

Rapp startet Verfolgung und fährt aufs Podium

Echte Champion-Qualitäten bewies Jonas Rapp, der Ruhe bewahrte in einer schier aussichtslosen Situation. Er nahm das Szepter in die Hand und machte sich mit 5 weiteren Kontrahenten auf die Verfolgung. Erst 500 Meter vor dem Ziel konnten die letzten Ausreißer gestellt werden und es kam zu einem 6 Mann Sprint.

Den Sieg holte sich der Tscheche Michal Schlegel, vor Riccardo Zoidl und Jonas Rapp. Timon Loderer gewann den Sprint der Verfolger und fuhr auf Rang 16. Schlegel führt nun auch das Gesamtklassement an. Auf Rang 2 der Niederländer Jan Maas (Leopard Pro Cycling) und auf Rang 3 Jonas Rapp mit 12 Sekunden Rückstand auf den Tschechen.Im Kampf um den besten Österreicher liegt Michael Konczer auf Rang 4 und sein Teamkollege Stefan Kolb auf Rang 6. In der Teamwertung liegt Hrinkow Advarics Cycleang auf Rang 4.

Morgen geht es um den Gesamtsieg der prestigeträchtigen Rundfahrt mit einer Bergankunft auf die Höss.