Platz 3 für unsere Bahn-Cracks!

Platz 3 für unsere Bahn-Cracks!

Die beiden Bahnfahrer Andreas Graf und Andreas Müller können zufrieden sein, obwohl sie noch am letzten Tag einen Platz verloren haben beenden sie das Sechstagerennen in Kopenhagen auf dem Podest und belegen Platz 3. Sie sind damit das erste österreichische Duo in der Geschichte des „Sixdays – Copenhagen“, die zusammen auf dem Podest stehen.

Auch an der Spitze gab es eine Veränderung und das dänische Duo Mørkøv/Rasmussen feierte einen Heimsieg, für Alex Rasmussen der bereits fünfte Erfolg in Kopenhagen.

Mit dem Podestplatz stimmt für Graf und Müller die Form im Hinblick auf die bevorstehenden Weltmeisterschaften in London. „Wir werden uns jetzt gezielt in Mallorca auf den Bahn-Höhepunkt vorbereiten, im Olympiastadion wird die Hölle los sein. Aber nach zwei Wochen Hallenluft und Dunkelheit freue ich mich zuerst einmal auf Trainingskilometer im Freien“, so Graf.