Rapp arbeitet sich im GC auf Platz 4 vor!

Rapp arbeitet sich im GC auf Platz 4 vor!

Der Deutsche Jonas Rapp im Dress von Hrinkow Advarics Cycleang beendet die 3. Etappe der Int. Oberösterreich Rundfahrt (UCI 2.2) in der Spitzengruppe. Mit nur 2 Sekunden Rückstand auf den Etappensieger Stephan Rabitsch (Felbermayr Simplon) wird Rapp Vierter, doch alles der Reihe nach.

Nach dem neutralisierten Start beim Modehaus Stöcker in Eferding, setzte sich ab Kilometer 0 eine fünf Mann starke Fluchtgruppe ab. Mit von der Partie, das Kraftpaket des Steyrer Continental Teams, Timon Loderer. Dieser entschied prombt die erste Sprintwertung für sich und sicherte sich Platz 2 bei der Nächsten. Ab dem Anstieg im Haselgraben reduzierte sich der bis zu 3 Minuten ausgebaute Vorsprung. Auf den 3 Schlussrunden in Ulrichsberg entwickelte sich die Etappe zu einem klassischen Ausscheidungsrennen. Rabitsch übernahm die Initiative, Zoidl folgte – auch Patrick Schelling (Team Vorarlberg Santic) sowie dessen Teamkollege Roland Thalmann und Jonas Rapp attackierten und machten sich das Rennen unter sich aus.

„Ich bin mehr als stolz auf meine Mannschaft. Was die heute abgeliefert haben ist wahrer Teamgeist. Tolle Unterstützung für Jonas und intelligente Fahrweise mit kalkulierbarem Risiko. Jeder hat genau das umgesetzt, was von ihm erwartet wurde“, schwärmt Benetseder.

Die Stimmung in der Mannschaft ist hervorragend. Diese freut sich nun auf das morgige Finale in Ternberg, nur wenige Kilometer von ihrer Hrinkow Hauptzentrale entfernt.