Tolle Teampräsentation im Rahmen der Hrinkow Radhits in Steyr!

Tolle Teampräsentation im Rahmen der Hrinkow Radhits in Steyr!

Bereits zum fünften Mal versammelten sich Gäste, Medien und Sponsoren in der Stadthalle Steyr, um den großen Erwartungen des Team Hrinkow Advarics Cycleang zu folgen. Die Highlights der kommenden Rennsaison bilden die stark besetzte Tour de Taiwan (UCI 2.1), die 10. Oberösterreich Rundfahrt (UCI 2.2) sowie die 71. Österreich Rundfahrt (UCI 2.1), welche von 6.-12. Juli 2019 stattfindet. Zudem präsentierte Alexander Hrinkow eine absolute Neuheit im österreichischen Radsport!

Die anstehende Rennsaison ist vielversprechend, will das Team doch auf die erfolgreiche Saison 2018 aufbauen. Der Kader besteht insgesamt aus 10 Radprofis, welche auch in der heimischen Bundesliga wieder aufs Podest fahren möchten. Nicht nur die arrivierten Fahrer, auch Neuzugang Lukas Reckendorfer malt sich in der U23 Wertung gute Chancen aus.

Steyrer Team eröffnete Rennsaison in Istrien

Die ersten Renn- und Trainingskilometer wurden bereits absolviert. Eröffnet wurde die Saison mit dem GP Izola (UCI 1.2) und einem Team-Trainingslager in Istrien. Kommenden Dienstag geht es erneut nach Kroatien, wo am Mittwoch die Umag Trophy (UCI 1.2) und am Samstag der GP Porec (UCI 1.2) am Programm stehen.

Neues Material für die Elite Fahrer

Auf großes Interesse stieß das neue Material des Continental Teams. Jedem Fahrer steht dabei das Lion Aero Disc, Scorpion SL Disc sowie der Zeitfahrmaschine Tritime zur Verfügung. „Ware die nicht von der Stange kommt“, betonte Dominik Hrinkow, als er sein Arbeitsgerät vorstellte. Vom Design bis zum fertigen Aufbau kommt alles aus dem Hause Hrinkow und ist noch dazu dem Endkonsumenten anpassbar. Damit ist man nicht nur am Puls der Zeit, sondern einzigartig in Österreich.

Noch heute Samstag, sowie am morgigen Sonntag haben Radsportfans die Möglichkeit, sich über die neuesten Trends rund um ihr Lieblingssportgerät zu informieren. Alexander Hrinkow und Team stehen im Zuge der Hrinkow Radhits gerne Rede und Antwort.

Bike Akademie setzt neue Maßstäbe!

Das Publikum in Staunen versetzte Teammanager Alexander Hrinkow, als er mit Freude sein zukünftiges Projekt präsentierte. Die Bike Akademie am Hrinkow Headquarter in Steyr! Mit starken Partnern wie Bürgermeister Gerald Hackl oder Advarics Geschäftsführer Roland Köhler setzt man den nächsten logischen Schritt für die Zukunft des österreichischen Radsports. Ziel ist es, ein Komplettangebot für Athleten unter ein Dach zu bringen. Damit wird nicht nur der gesamte Fuhrpark des Teams sowie alles an Material vor Ort sein, auch Räumlichkeiten für Physiotherapie oder Krafttraining werden zur Verfügung stehen. Auch das Betreuerteam wird dabei eine Schlüsselrolle einnehmen.

Konkrete Pläne dazu gibt es bereits: „Ein so großes Projekt entsteht natürlich nicht von heute auf morgen. Wir arbeiten schon länger an unserer Idee. Vor allem Dominik hat in seiner Radsportkarriere schon viel gesehen. Wir möchten diese Erfahrungen nutzen und für die Zukunft vor allem die Jugend ansprechen“, so Alex Hrinkow.

Stichwort Jugend: Abschließend möchte das Team Hrinkow Advarics Cycleang seinem sportlichen Leiter Josef Benetseder und seiner Liebsten zum Nachwuchs gratulieren. Alles Gute!