Windiges Europe-Tour Rennen in Kroatien

Windiges Europe-Tour Rennen in Kroatien

Die Porec Trophy, ein Radrennen der Kategorie 1.2, verlangte heute den Teilnehmern alles ab. Bei zum Teil extrem starken Wind musste ein durchaus selektiver Rundkurs mit gesamt 143 km absolviert werden. Eine achtköpfige Spitzengruppe, welche konstant einen Vorsprung von einer Minute auf das Hauptfeld hatte, schien bei Kilometer 85 gestellt - dem war aber nicht so. „Man entschloss sich die Spitzengruppe mit ca. 30 Sekunden Vorsprung im Auge zu behalten, um für Ruhe in einem hektischen Feld zu sorgen“, so Stefan Rucker. Für Team Hrinkow Advarics Cycleang lief es bis dahin ziemlich nach Plan. Bis auf einen Defekt vom Deutschen…read more >
Bereit für die nächste Herausforderung!

Bereit für die nächste Herausforderung!

Selbst die besten Carbonlaufräder halten derartige Massenstürze wie die bei der vergangenen Umag Trophy nur schwer aus, dank der hochwertigen Laufräder von Novatec war bei dem einen oder anderen Laufrad nur ein nochmaliges Zentrieren notwendig. Das Material ist also wieder fit, die Schürfwunden bei den Fahrern versorgt, Team Hrinkow Advarics Cycleang ist bereit für die nächste Herausforderung namens Porec Trophy! Die Küstenstadt in Istrien ist Schauplatz des nächsten Rennens, wo es früher (ähnlich der Mallorca Challenge) eine kleine Rennserie ohne Gesamtwertung gab. Seit dem Jahr 2004 gibt es nur mehr ein Rennen welches in der Europe-Tour als UCI 1.2 eingestuft…read more >
Sturzorgie bei Umag Trophy!

Sturzorgie bei Umag Trophy!

Sowohl beim GP Laguna Porec als auch GP Izola gab es für die Sprinter aufgrund der schweren Streckenführung nichts zu holen und Fahrer in den Fluchtgruppen machten sich den Sieg untereinander aus. Die Umag Trophy über 161 km mit einem relativ flachen Rundkurs sollte jedoch die endschnellen Fahrer – wie schon in den zwei Jahren zuvor - bevorzugen. Fluchtgruppen hatten es bei diesem hohen Grundtempo schwer, erst nach 10 Kilometer schafften drei Mann einen Vorsprung von 1 min 45 Sekunden. In der letzten Runde, der Schnitt lag immer noch bei 46 km/h, wurde sie jedoch wieder gestellt. Durch die aufkommenden…read more >
Spektakuläres Rennen beim GP Izola 1.2

Spektakuläres Rennen beim GP Izola 1.2

Von der Teampräsentation direkt nach Slowenien. Intensive Tage für das neu gegründete Continental-Team Hrinkow Advarics Cycleang aus Steyr. Bevor die Mannschaft nach Slowenien zum zweiten Rennen der Saison aufbrach, gab es am Freitag in der Stadthalle Steyr die Teampräsentation der neuen Continental Mannschaft. Partner, Sponsoren und viele Radsportbegeisterte folgten der Einladung. Dabei wurde nicht nur die Mannschaft vorgestellt, sondern der Slogan „Cycleang“ noch einmal bekräftigt: Sauberkeit in allen Bereichen, Nachhaltigkeit und Respekt gegenüber unserer Umwelt! „Vom sportlichen Leiter Stefan Rucker angefangen, bis zu den beiden Teammanager Markus Rainer und Alexander Hrinkow haben alle Beteiligten im Hintergrund eine große Radsportvergangenheit. Der…read more >
Hrinkow Advarics Cycleang Teampräsentation!

Hrinkow Advarics Cycleang Teampräsentation!

Am gestrigen Abend fand in Steyr die Teampräsentation von Hrinkow Advarics Cycleang statt. Partner, Sponsoren und viele Radsportbegeisterte füllten die Stadthalle und machten die Präsentation zu einem Event. Dabei wurde nicht nur das gesamte Team vorgestellt, sondern noch einmal die Linie des gesamten Konzeptes bekräftigt: Cycleang - Sauberkeit, Respekt gegenüber der Umwelt und Nachhaltigkeit. Alle Beteiligten teilen ausserdem die gleiche Leidenschaft, nämlich den Spaß am Radsport. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Sponsoren bedanken die das Projekt Hrinkow Advarics Cycleang möglich machen! © Freykaread more >
Platz 9 für Müller/Graf

Platz 9 für Müller/Graf

Leider nichts wurde es für die Europameister Andreas Graf und Andreas Müller mit der erhofften Medaille im Zuge der Bahnweltmeisterschaften in Frankreich. Im MAdison holte das Duo mit insgesamt 2 Punkten den 9.Platz. Weltmeister wurde Frankreich vor Italien und Belgien. "Die Vorbereitung hätte nicht besser sein können, leider haben wir unser Ziel eine Medaille einzufahren nicht erreicht", so Graf. Dennoch blicken die Beiden positiv in die Zukunft. Sie treffen nun auf die restlichen Teamkollegen von Hrinkow Advarics Cycleang und steigen mit voller Konzentration in die Straßensaison ein. 22.02. 15:45 - Finale (50 km) 1 FRANKREICH FRA 21 Punkte COQUARD Bryan…read more >
Graf und Müller visieren WM Medaille an!

Graf und Müller visieren WM Medaille an!

Die beiden Bahn-Europameister Andreas Graf und Andreas Müller haben sich für die bevorstehende Bahn-WM in Frankreich (Velodrome National de Saint-Quentin nahe Paris) viel vorgenommen - eine Medaille ist das erklärte Ziel der beiden Österreicher. Das Duo bereitete sich die letzten Wochen gemeinsam auf Mallorca vor. „Es waren nicht nur sehr effektive Trainingstage, auch aus technischer bzw. taktischer Sicht haben wir sicherlich nochmals einen Sprung nach vorne gemacht. Ein weiterer Vorteil ist sicherlich die Tatsache, dass wir als amtierende Europameister im Madison in diesem Winter bereits 5 Sechstagesrennen gemeinsam bestritten haben!“ so Andreas Müller, der schon heute Donnerstag alleine im Scratch teilnimmt.…read more >
Erstes Abtasten bei Renneinsatz in Porec

Erstes Abtasten bei Renneinsatz in Porec

Hrinkow Advarics Cycleang kann über die ersten gemeinsamen 160 Kilometer beim Grand Prix Laguna Porec einen durchaus gelungenen Saisonstart verzeichnen. Der Fokus lag dabei auf die erste gemeinsame Zusammenarbeit mit einem reibungslosen Ablauf als Ziel. Bereits zu Beginn des Rennens konnte sich eine Vier-Mann starke Spitzengruppe vom Rest des Feldes absetzen. Mit dabei der Österreicher Michael Gogl (Felbermayr Wels), welcher später das Rennen für sich entscheiden konnte. Beim größten Anstieg, 40km vor dem Ziel, lösten sich erneut 25 Mann, die den Vorsprung von rund einer Minute bis ins Ziel halten konnten. In der Gruppe dahinter war die gesamte Hrinkow Elite…read more >
Hrinkow Advarics Cycleang startet beim Grand Prix Laguna Porec in die Straßensaison

Hrinkow Advarics Cycleang startet beim Grand Prix Laguna Porec in die Straßensaison

Nachdem das Bahn-Europameisterduo Andreas Graf und Andreas Müller den österreichischen Radsport beim Sechstagesrennen in Rotterdam bereits am 2. Jänner eingeläutet haben, beginnt für das neugegründete Continental-Team aus Steyr nun auch die Straßensaison. Die Mannschaft startet in Kroatien beim „GP Laguna Porec“ über 160 Kilometer (UCI Kat. 1.2) und wird im heurigen Jahr zum ersten Mal ausgetragen. Traditionsgemäß feierten viele Continental-Teams die Jahre zuvor ihren Saisonauftakt beim Grand Prix Izola in Slowenien oder bei der Umag Trophy in Kroatien. Nun haben die Mannschaften die Möglichkeit bereits zwei Wochen früher ins Renngeschehen einzusteigen. „Für uns ist der Grand Prix Laguno Porec eine…read more >